Hospiz- und Palliativberatungsdienst

Der schwerkranke und sterbende Mensch steht mit seinen Wünschen und Bedürfnissen zu jeder Zeit im Mittelpunkt unserer Arbeit. Dazu zählt auch, ihm so lange wie möglich den Aufenthalt im eigenen Zuhause, der vertrauten Umgebung, zu ermöglichen.

Ziele unserer Arbeit

  • Möglichkeiten schaffen für ein würdiges und geborgenes Sterben im ambulanten und stationären Bereich
  • Persönliche Zuwendung zum sterbenden Menschen und seinen Angehörigen und Freunden
  • Vermittlung von lindernden statt lebensverlängernden Maßnahmen sowie einer angemessenen Schmerztherapie
  • Beratung bei Alltags- und Lebensproblemen (sozial,
    psychisch, spirituell)
  • Vorbereitung und Beistand beim Abschiednehmen
  • Raum und Zeit gewähren, um sich miteinander den Sinnfragen des Lebens und des Sterbens zu stellen
  • Begleitung der Angehörigen und Freunde in der Zeit ihrer Trauer durch Einzelgespräche oder die Vermittlung in Trauergruppen
  • Orte des Vertrauens und der Hoffnung schaffen, wo sich Menschen einander zuwenden und nicht alleine lassen

Wir übernehmen keine Pflege und keine ärztliche Betreuung, sondern verstehen unsere Begleitung als Ergänzung zu den Angeboten der ambulanten Pflegedienste und der Betreuung durch die Haus- und die SAPV-Ärzte (Home Care).

Zeit für die Menschen

Wir haben Zeit für schwerkranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen und können:

  • mit ihnen über ihre Krankheit, ihre Sorgen und Nöte und über alles sprechen, was sie bewegt
  • einfach da sein und bei ihnen bleiben
  • gemeinsam schweigen
  • kleine Besorgungen erledigen, vorlesen, Briefe schreiben
  • die Angehörigen zeitlich entlasten
  • uns für die Umsetzung ihrer Wünsche einsetzen

Die Begleitung durch das ambulante Hospiz beginnt mit einem Besuch durch eine unserer Koordinatorinnen, um Situation und Menschen kennen zu lernen. Danach wird ein ehrenamtlicher Mitarbeiter/eine ehrenamtliche Mitarbeiterin mit der weiteren Begleitung beauftragt. Selbstverständlich stehen Ihnen auch unsere Koordinatorinnen, eine Sozialarbeiterin und eine Gesundheits- und Krankenpflegerin jederzeit zum Gespräch und zur Beratung zur Verfügung. Alle Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht.

Im ambulanten Hospiz arbeiten wir eng mit unterschiedlichen vollstationären Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten und Palliativmedizinern zusammen. Alle genannten Dienste haben sich in einem Netzwerk zusammengeschlossen, dem SAPV Netzwerk Berlin-Südwest.

Mehr Informationen im Flyer des Netzwerkes

Ihre Ansprechpartnerinnen

Dipl. Sozialarbeiterin Astrid Froeb
Koordination im ambulanten Diakonie-Hospiz Wannsee
T: 030 80505 723
E-Mail senden

 

Zu unseren Kooperationspartnern gehören unter anderem:

 
 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Unterstützen Sie uns

Ehrenamtliche gesucht

  • Sie möchten sich im Diakonie-Hospiz Wannsee engagieren? Hier finden Sie alle Informationen

Ansprechpartner

  • Anja Lehmann
    Koordination im ambulanten Diakonie-Hospiz Wannsee

    Diakonie-Hospiz Wannsee
    Königstraße 62 B
    14109 Berlin-Wannsee
    T 030 80505 724
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

  • Dipl. Sozialarbeiterin
    Astrid Froeb
    Koordination im ambulanten Diakonie-Hospiz Wannsee

    Diakonie-Hospiz Wannsee
    Königstraße 62 B
    14109 Berlin-Wannsee
    T 030 80505 723
    F 030 80505 726
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 28 Juni 2017
    Supervision
    mehr
  • 28 Juni 2017
    Supervision
    mehr
  • 28 Juni 2017
    EA-Vorbereitungskurs
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links